---home Tell Schwandt, Verlagsvertretungen, 14089 Berlin, Lerchenstr. 14a,  Tel. 030 - 832 40 51         BesTellBuch@Tell-Online.de
Herbstreise 2019
......

 
edition tingeltangel
Kohlstraße 7 
Gartenhaus
80469 München
www.edition-tingeltangel.de
Thomas.Endl
Tel.: 089 / 620 01 630
Fax: 089 / 620 01 629
tom@edition-tingeltangel.de
.....
Reiseauftrag
.....
Auslieferung: BRO
Brockhaus/Commission
Kreidlerstrasse 9 
70806 Kornwestheim 
Tel.: 07154-132724
Fax.: 07154-132713 
Frau Lidija Eisenbarth
eisenbarth@brocom.de

Verlagsvorschau: 
Alle wollen nach Berlin:
Besondere Empfehlung

Neuerscheinungen
Ihre Liebe soll ihn vor seiner düsteren Vergangenheit retten. Doch für ihre Hingabe zahlt sie einen hohen Preis! Neun Jahre Haft. Unschuldig.

Bettina Brömme
Des Glückes dunkle Seele
400 S., br., 16,00 €
978394493645
Als die Cutterin Christine Winterall den Juwelier Alexander Helin kennenlernt, glaubt sie, endlich den Lebensgefährten gefunden zu haben, nach dem sie sich immer gesehnt hat. Seine scheinbare Sanftheit und seine Verletzlichkeit ziehen sie so stark an, dass sie alle Warnzeichen übersieht. Zu spät bemerkt sie die Abgründe, die in seiner dunklen Seele lauern. Zerfressen von Schuldgefühlen, begegnet er allen, die ihn lieben, kaltherzig und grausam. Sogar Christines Familie gerät in seinen Kosmos aus Finsternis und Tod. Kann sie nach neun Jahren im Gefängnis endlich für Gerechtigkeit sorgen?


Willkommen in der Blumengasse!

Ann E. Hacker
Café Hannah
Alles auf Anfang
310 S., br., 14,00 €
978-3-944936-55-0
Kurz vor ihrem fünfzigsten Geburtstag erfüllt sich die weltläufige Hamburgerin Hannah Jensen einen Lebenstraum: Sie eröffnet in der Münchner Blumengasse ihr eigenes Café. Hier kommen viele Geschichten zusammen, denn auch andere Menschen stehen vor einem Neubeginn: Hannahs Innenarchitektin Marlene kann nicht länger zwischen Job und Betreuung ihrer betagten Mutter hin und her hetzen. Hannahs Nichte Svenja löst in Hamburg Knall auf Fall ihre Verlobung und fährt spontan mit dem charmanten, aber geheimnisvollen Ben nach München. Edeltraut, nach mehr als dreißig Jahren Ehe vom Mann verlassen, braucht nach einer Mieterhöhung dringend einen Job, doch sie kann "nur" kochen und backen. Die Amerikanerin April macht sich auf die Suche nach einer Geliebten ihres verstorbenen Mannes und landet in der Blumengasse. Der knurrige Künstler Hubertus von Waldhausen sinniert, ob er etwas gegen das neue Café im Erdgeschoss seines Hauses unternehmen soll. Und der in Dublin lebende Pole Andrzej bekommt überraschend Post von einer Frau namens Hannah. Ein Café zum Verlieben! Das Leben und die Karrieren einer Gruppe von Menschen, die sich in der Blumenstrasse kennenlernen, wird in einzelnen immer wieder verknüpften Handlungssträngen dargestellt.
Die Lektüre erinnerte mich an die Stadtgeschichten von Armistead Maupin und sind wie diese mit großer Leichtigkeit erzählt.



Ann E. Hacker
Café Hannah
Überraschungen
330 S., br., 15,00 €
978-3-945932-51-3
Es geht turbulent weiter mit der Gemeinschaft um das Cafe Hannah in der Münchner Blumengasse. Am Ende eines aufregenden Jahres ist nichts mehr wie zuvor, schon gar nicht der Haarschnitt. Hannah Jensen feiert ihren 50. Geburtstag im Kreis von Freunden und Nachbarn. Neben den Geschenken gibt es auch ein paar böse Überraschungen. Hubertus von Waldhausen erscheint mit einem Strauß roter Rosen, ihr Ex-Lover Klaus aus Frankfurt steht plötzlich vor ihr. Bassam Ishaq ist im Zwiespalt. Seine Familie ist vor vielen Jahren aus dem Libanon geflohen und hat in München eine neue Heimat gefunden. Jetzt will er den Flüchtlingen helfen. Aber seine Frau findet, er engagiert sich  zu sehr und vernachlässigt ihre Ehe. Die Trennung von Oliver wirft Gina Stein aus der Bahn; sie unterbricht ihr Jurastudium und arbeitet Vollzeit im Café. Svenja Wahls‘ Großvater – Hannahs Vater ist im Alter von 101 gestorben, sie muss nach Hamburg zur Beerdigung. Sie trifft dort auf die gesamte Familie, die sich nicht gerade durch Gefühlsüberschwang auszeichnet. Zum Glück sind auch Hannah und ihre Schwägerin Gwen anwesend.
Printwerbung für die Reihe in LeseTräume, der Buchmarketing-Beilage der auflagenstarken Frauenzeitschrift freundin,
in buchSZENE, in Leserin und zahlreichen Buchhandlungen.
Ann E. Hacker ist gebürtige Nürnbergerin und Lebt seit 40 Jahren in München. Unter mehreren Pseudonymen ist sie in vielen Genres aktiv: Vom München-Sachbuch über Kinderbücher bis hin zu romantischen Romanen und Krimis hat sie zahlreiche Bücher veröffentlicht. Sie Liebt die Leichtigkeit der angelsächsischen Literatur und verbindet sie in Cafe Hannah mit einer warmherzigen Lebensnähe. Mehr Info: www.cafe-hannah.de

Markus Richter
Ohne Herz
Neuschwanstein-Thriller
370 S., br., 14,90 €
978-3-944936-53-6
Ein König in der Einsamkeit der Berge. Und ein kleiner Junge, der für ihn die größte Gefahr bedeutet. Der neue History-Thriller von Markus Richter. 1885: Der junge Schlossverwalter Lenz Baumgartner stößt in der "Neuen Burg" (Neuschwanstein) auf einen verängstigten Jungen. Die Männer, die hinter dem Kind her sind, scheinen vor nichts zurückzuschrecken. Lenz stürzt beim Versuch, ihm zu helfen, in ein Abenteuer auf Leben und Tod. Besteht etwa eine Verbindung zwischen dem Jungen und König Ludwig II.? Zehn Jahre ist es her, dass Lenz mit seiner großen Liebe Klara und dem Soldaten Heiland eine Verschwörung gegen den König vereitelt hat. Sollte sich das Drama nun wiederholen? Auch wenn der Monarch sich aus Angst vor Attentaten in abgelegene Bergresidenz
---home
bereits angekündigt:.................................................zurück nach oben

Markus Richter
Ins Herz
Neuschwanstein-Thriller
372 S., br., 14,90 €
978-3-944936-32-1
In dieser Nacht beginnt die Jagd. Auf ein kleines Päckchen, das den Größten im Staate zu stürzen vermag. Es wird niemand verschont in dieser blauschwarzen Nacht. 1875: Auf der Baustelle der Hohenschwangauer „Neuen Burg“ (Neuschwanstein) stirbt der Bauführer durch einen Schuss ins Herz. Was die tatsächlich erhaltene Chronik des Dorflehrers nur knapp notiert, macht Markus Richter zum Ausgangspunkt eines atemlosen Verschwörungsabenteuers. Die jungen Hofbediensteten Lenz und Klara wollen sich in dieser Nacht näherkommen. Doch sie stolpern in eine mörderische Intrige. Als sie mit dem Mut der Verzweiflung eingreifen, werden sie selber zur Zielscheibe.
"Markus Richter hat einen packenden Thriller geschrieben. Mit glaubwürdigen Charakteren lässt er die Leser einen tiefen Blick in die Epoche werfen." (Heidi Rehn, Autorin des Erfolgsromans "Das Haus der schönen Dinge" und zahlreicher anderer historischer Gesellschaftsromane) Für lange Lesenächte. Denn Sie werden das Buch nicht zuklappen können!
REZENSIONEN:  berliner-zeitung  taz


Buchpräsentation in Berlin:
„‚Im Namen aller beteiligten Gottheiten teile ich mit, dass das
Projekt Menschheit in sieben Tagen beendet wird. Am Montag,
den 14. Mai, gegen 9 Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit wird
das sogenannte Jüngste Gericht weltweit einberufen. Die Gläubigen
werden von ihren jeweiligen Religionsführern oder deren
Stellvertretern beurteilt. Atheisten und sonstige Nichtgläubige
werden nach Bedarf eingeteilt. Sie brauchen sich für den Termin
nicht an der Glaubensstätte ihrer Wahl einzufinden, sie werden
zum gegebenen Zeitpunkt abgeholt.
Gezeichnet: Jesus Christus
im Auftrag von Gott, Jahwe, Allah, Buddha, Meister Joda …‘
Es folgte eine lange Liste an Namen, von denen Thomas viele
nicht kannte. Wie gelähmt saß er da, völlig perplex über diesen
absonderlichen Zeitungsbeitrag. Sollte er das glauben?“


Arno Wilhelm
Was man so alles tut kurz vor dem Weltuntergang
Roman
390 S., br., 15,00 €
978-3-944936-54-3
Was tut man angesichts des drohenden Weltuntergangs? Lässt man sich auf eine neue Liebe ein? Bricht man zu einer letzten Reise auf? Oder begeht man einen Mord? In einer Woche findet das Jüngste Gericht statt. So lautet die Pressemitteilung an die Weltbevölkerung. Da hilft es auch nichts, die Ankündigung als Fake-News abzutun. Der Verkäufer Thomas will seiner Freundin die desaströse Neuigkeit verheimlichen, scheitert aber und wird vor die Tür gesetzt. Nicht nur er muss versuchen, die nächste (oder letzte?) Woche zu nutzen. Julia gründet kurzerhand ihre eigene Religion. „Stars Wars“-Fan Jenny will herausfinden, ob „Meister Yoda“ tatsächlich ein Gott ist. Verwaltungschef Manfred müht sich ab, die Ordnung in seiner Behörde aufrechtzuerhalten. Der Polizist Achim sinnt auf Rache. Jack bereitet sich auf sein letztes Konzert vor: am Brandenburger Tor in Berlin bei der großen Party zum Ende der Welt. All ihre Wege zwischen dem Allgäu, der Ostsee und Berlin kreuzen sich — nicht immer glücklich. Und dann warten ja noch Himmel und Hölle ...
Ein geistreicher, amüsanter und überraschender Roman für alle, die an einen höheren Sinn und an das Jenseits glauben — oder nicht
Arno Wilhelm wurde 1988 in Karl-Marx-Stadt geboren, wuchs im Allgäu auf und lebt heute mit Frau und Kindern als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Technischen Universität in Berlin. Er hat zwar bis heute kein Taufbecken aus der Nähe gesehen, dafür aber im bayerischen Religionsunterricht eine ausführliche katholische Grundausbildung durchlaufen. Arno Wilhelm ist Begründer der Lyrik-Lesebühne „Dichtungsring“ in Berlin-Neukölln. Seit 2009 tritt er als Poetry-Slammer auf. Mit seinen Texten war er beim ARTE Webslam und im Literaturautomaten Düsseldorf vertreten. Sein Gedicht „Moderne Kleingärtnervereine“ wurde von RTL als Poetryclip verfilmt. Er hat Gedichtbände wie „Ich wär gern ein Pandabär“ und den Roman „Jack Rodman — die ganze Wahrheit“ veröffentlicht (Jack Rodman lässt es sich übrigens nicht nehmen, auch beim Weltuntergang eine Rolle zu spielen). Mehr Info: www.arno-wilhelm.deDer Autor freut sich auf Ihre Lesungsanfragen...


Bhavya Heubisch
Das süße Gift des Geldes
380 S., br., 14,90 €
978-3-944936-51-2
Völlig abgebrannt kommt die junge Schauspielerin Adele Spitzeder 1868 nach München. Die Stadt platzt aus allen Nähten. Zahllose Menschen müssen sich zu Hungerlöhnen verdingen. Lebensmittel sind teuer, die Kinder leiden an Unterernährung. Ganze Stadtviertel bestehen aus erbärmlichen Quartieren. Als auch Adele ihren letzten Schmuck beim Pfandleiher versetzen muss, kommt ihr die rettende Idee: Sie verspricht jedem hohe Zinsen, der Geld bei ihr anlegt. Schnell floriert das Geschäft - und zieht Neider wie Gauner an. Der Tagelöhner Hannes, der den Gestank der Gerberei in seiner Kleidung trägt, der rücksichtslose Herbergsvermieter Jakob Kramer, seine bigotte Frau Agnes, die kokette Rosa, der junge Kutscher Hubertus und der rachsüchtige Advokat Vicenti kreuzen schicksalhaft Adeles Weg. Erst verschwinden Geld und Unterlagen. Dann wird ein Angestellter Adeles tot aus einem Stadtbach gezogen. Wusste er zu viel?

"Unser Leben ist wie ein spannender Roman; alles spitzt sich jetzt auf Stunden zusammen." (Prinzessin Wiltrud von Bayern)

Eben noch unter Kronleuchtern ...
Die Revolution 1918/1919 aus Sicht der bayerischen Königstöchter
180 S., geb., 18,00 €
978-3-944936-52-9
„Wer hätte sich das träumen lassen! Nach bald tausendjährigem Bestehen der bayrischen Dynastie — ein solch jähes Ende!“ In der Nacht vom 7. auf den 8. November 1918 stürzt mit König Ludwig III. von Bayern der erste deutsche Monarch von seinem Thron. Seine Flucht aus München samt Familie und Bediensteten ist an Pannen kaum zu überbieten. Im Geheimen Hausarchiv der Wittelsbacher hat Christiane Böhm die Tagebücher der Königstochter Wiltrud entdeckt. Sie erlauben einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen jener turbulenten Tage, werden in diesem Band erstmals ausführlich veröffentlicht und lassen den Leser in ein Drama von shakespeare’scher Wucht eintauchen:
Die Königin ist sterbenskrank. Ihre Angehörigen fürchten, einem ähnlichen Schicksal anheimzufallen wie die russische Zarenfamilie, die wenige Wochen zuvor ermordet worden ist. Die jüngste Tochter bangt um das Zustandekommen ihrer mühsam arrangierten Ehe. Und ihr Verlobter wird Augenzeuge der tödlichen Schüsse auf den Revolutionsführer und bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner.


Klaus Reichold  / Thomas Endl
Die phantastische Welt des Märchenkönigs
Ludwig II. - Biographie
280 S., br., 14,90 €
978-3-944936-33-8
Als Kind will er Schiffskapitän werden. Als König fördert er die moderne Luftfahrt. In der Nähe von Neuschwanstein plant er einen Chinesischen Sommerpalast. Dass er lange überlegt, Bayern zu verkaufen und auszuwandern, geht aus Unterlagen hervor, die Klaus Reichold und Thomas Endl im Geheimen Hausarchiv der Wittelsbacher aufgestöbert haben. Zur Debatte standen u.a. Afghanistan, Ägypten - und Rügen. Die Autoren portraitieren Ludwig II. als Kind des 19. Jahrhunderts, der eine rasante gesellschaftliche, technische und wirtschaftliche Entwicklung erlebt, aber lieber in die Gegenwelten des Historismus und des Orientalismus flüchtet. 

Kris B.
Näher als du ahnst
Psycho-Krimi - Ricks erster Fall
152 S., br., 10,90 €
978-3-944936-34-5
„Die Frau lag mitten im Flur, die Beine obszön gespreizt. Ihr Kopf war unnatürlich abgewinkelt. Neben ihr kniete jemand und sah hoch. Mit einem Pritzeln und Zischen gingen die Neonlichter über April aus und auch ihre Gedanken erlitten einen Kurzschluss.“ April Stevenson leidet von klein auf unter Visionen. Sie sieht den gewaltsamen Tod ihrer Mitmenschen voraus. Doch keiner glaubt ihr. Nur Rick London will ihr helfen, das nächste Opfer zu schützen. Aber längst ist April selbst zum Spielball mörderischer 0Verwicklungen geworden. Sie will einen Mord verhindern - und löst damit eine tödliche Kettenreaktion aus. Wieviel Einfluss hat ein einzelner auf das Schicksal? Kann man andere Menschen retten, ohne selbst in Gefahr zu geraten? Ein packender Psycho-Krimi mit einem Touch Mystery und mittendrin in Westminster, dem Herz Londons. Für alle, die angezogen werden von den Untiefen dunkler Seelen.

Kris B.
Schlimmer als der Tod
Psycho-Krimi - Ricks zweiter Fall
324 S., br., 12,90 €
978-3-944936-35-2
"Wieso lag sie in diesem faulig riechenden Raum, in dem nichts darauf hinwies, dass er überhaupt bewohnt war? Nein, das war kein Zimmer, in dem man an einem normalen Morgen erwachte. Irgendetwas war hier schrecklich verkehrt.“ Kurz vor der neuesten Premiere am Londoner Musiktheater „Ceasar“: Jessica, der Star der Company, verschwindet spurlos. Rick London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Eifersucht und Wahnsinn. Eine Tänzerin, die nur ihren Erfolg liebt - bis jemand sie aus tiefstem Herzen hasst. Wer Talent und Eifer im Übermaß besitzt, ist immer in Gefahr, andere tödlich zu unterschätzen. Ein kriminalistisches Puzzle, das Rick London im Wettlauf gegen die Zeit spielen muss. Ein Verbrechen, das hinter die glitzernde Fassade des Londoner Showbiz in King’s Cross führt. Für alle, die wissen, wie untrennbar Gut und Böse miteinander verbunden sind.

Kris B.
Dunkler noch als Schatten
Psycho-Krimi - Ricks dritter Fall
388 S., br., 14,90 €
978-3-944936-36-9
„Joy zwang sich, den Brief zu lesen: ‚Wie du bin ich ein Einzelgänger und führe ein einsames, unsichtbares Leben fernab der Gesellschaft. Aber uns wird ein Liebesakt vergönnt sein. Wir werden deine Angst teilen. Deine schöne, einzigartige Angst.‘" Joy Canova ist eine bekannte Spezialistin für Angsstörungen. Als ihre Patientinnen Post mit dem Absender "Shadoe" erhalten, erfüllen sich die schlimmsten Befürchtungen. Die junge Tote unter der Eisenbahnbrücke ist nur das erste Opfer, das Rick London in Welten voller Furcht entführt. Ängste können Menschen zerstören - wenn sie sich nicht befreien. ANGST: vor dem Fremden, vor Gewalt, vor der Zukunft - ein Thema unserer Zeit! Ein durchtriebenes Katz- und Maus-Spiel in Londons Nobelviertel Hampstead.
Für Krimifans, die psychologische Spannung lieben.

Marta Donato
Flucht über den Brenner
Fontanaros und Breitwiesers dritter Fall
444 S., br., 15,90 €
978-3-944936-40-6
2015, im Jahr der Flüchtlingskrise: Eine schöne blonde Frau. Blut auf hellem Marmor.  Vier geraubte Meisterwerke des Barock.  Auf den Straßen Araber und Afrikaner. An den Grenzen Kontrollen. Der Ganove Gianni Canali hat Pech. Als er sich darauf einlässt, bei einem Kunstraub in Verona den Transporter zu fahren, stolpern er und seine Komplizen im Museum über eine Leiche. Auf der Flucht nach Bayern gerät Gianni in eine Grenzkontrolle. Dabei ist seine Ladung gleich doppelt gefährlich für ihn. Die Kommissare Fontanaro aus Verona und Breitwieser aus Traunstein nehmen eiskalte Kunsthändler, skrupellose Schlepper, obskure Oligarchen und einen dubiosen Anwalt ins Visier. Ihre Ermittlungen dies- und jenseits des Brenners scheinen schon zu scheitern. Da geschieht ein zweiter Mord.



Alexandra Kolb
Rindviehdämmerung
Heimatthriller
324 S., br., 14,90 €
978-3-944936-38-3
Der ortsfremde neue Polizist ermittelt in einem oberbayerischen Kaff. Die Ehefrau des millionenschweren „Brezen-Barons“ unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen. Unter Verdacht steht Kathi Mühlbauer. Sie jobbt als Kellnerin im Landgasthof.
Aufgewachsen in einer Sektenkommune, hat sie immer noch mit psychischen Problemen zu kämpfen. Ihr Freund Joshi verändert sich beängstigend. Das Jagdhaus von Großmutter Lore wirkt zunehmend düster. Und sogar die Kühe auf der Weide scheinen Kathi warnen zu wollen ...Ein Roman mit starken Charakteren, mit Witz, Verstand und jeder Menge Spannung!

Marta Donato
Tod am Gardasee
Fontanaros und Breitwiesers zweiter Fall
368 S., br., 14,90 €
978-3-944936-31-4
Sengende Sonne am See. Schüsse. Ein Körper klatscht ins Wasser. Mit der Ruhe ist es vorbei. Matthias Holzinger, Bürgermeister einer Chiemsee-Gemeinde, wird am Ufer des Gardasees jäh aus dem Leben gerissen. Die Kommissare aus Verona und Traunstein stoßen auf ein Netz aus Korruption, Immobilienschwindel und Rivalität bei den Opernfestspielen der Arena di Verona. Als die Ermittlungen diesseits und jenseits der Alpen vorankommen, fallen wieder Schüsse ...Künstler, Politiker und eine der Musik verfallene Brauerei-Besitzerin - die Gier nach Erfolg, Einfluss und Liebe macht aus ihnen Täter und Opfer zugleich. Ein Krimi, der Blicke hinter die Kulissen der „besseren Gesellschaft" wirft. Ein listiges Verwirrspiel in zwei herrlichen Urlaubsregionen - für alle, die schon immer geahnt haben, dass hinter der Idylle Abgründe lauern.

Kris B.
Tödlicher als Hass
Psycho-Krimi - Ricks vierter Fall
244 S., br., 12,90 €
978-3-944936-37-6
„Ihre blauen Pupillen starrten blicklos ins Leere wie Puppenaugen, ein Eindruck, der durch das Fehlen von Augenbrauen verstärkt wurde. Ricks Blick glitt behutsam über diese Zurschaustellung von Hilflosigkeit.“ Die gefeierte Opernsängerin Kyra Callahan wird tot aufgefunden - ermordet in ihrer eigenen Wohnung. Rick London glaubt nicht an die einfachen Erklärungen, denen seine Kollegen folgen wollen. Gemeinsam mit Kyras Ehemann macht er sich daran, den wahren Täter zu finden - bis ihm der Fall entzogen wird. Rick gerät aus dem Gleichgewicht ...Alles oder nichts - Besessenheit zerstört. Leidenschaft - sie kann großartig sein in der Liebe und im Beruf. Doch wenn man nicht merkt, dass sie sich zuspitzt, dass nichts anderes mehr zählt, was dann? Ein verstörender Fall, der auch die Ermittler aus der Bahn wirft. Und das mitten im idyllischen Stadtviertel von Belsize Park. Für alle, denen Rick London schon längst ans Herz gewachsen ist.

Susanna Partsch / Andrea Schaller
Lauter Lauterbachs und die geheimnisvolle Saliera
Ein total gefährliches Ferienabenteuer, erzählt von Lisa Lauterbach,
verbessert von Laura Lauterbach und von Levin!
196 S., br., 12,90 €
978-3-944936-39-0
Drei clevere Kinder, ein aufgeweckter Dackel, üble Gauner, ein Salzfass, hinter dem alle her sind, und ein ganz und gar gewissenloser Goldschmied - ein Kinderkrimi rund um ein Werk von Weltrang und dessen unglaubliche Geschichte: Benvenuto Cellinis "Saliera", die heute im Kunsthistorichen Museum Wien steht. Ein Abenteuer, das die Leser von Oberbayern bis nach Wien und Florenz entführt.

Hans Gärtner
Joscha und Mischa, diese zwei
Die andere Bärengeschichte
48 S., br., 16,90 €
978-3-944936-19-2
In Kukuschkan ist das Fell der Bären und Bärinnen brauner als braun, grauer als grau und schwärzer als schwarz. Nur bei einem nicht: Joscha. Er hat strohgelbes Fell. Er ist hübsch, jung, kräftig - und im Alltag der Kukuschkaner gut zu gebrauchen. Doch dann taucht noch so einer auf: Mischa. Zwei Kerle, die tatzenhaltend über den Stadtplatz schlendern und eng, fürchterlich eng beieinander liegen auf der Lichtung im Föhrenwäldchen - darf das sein? Wer anders lebt, wer anders liebt, ist überall herausgefordert, zu seinen Gefühlen zu stehen - nicht nur in Kukuschkan. Eine innig erzählte Parabel mit hinreißenden, ausdrucksstarken Bildern. Eine Reise in die Stadt der Bären, eine Reise in unsere Herzen. Ein künstlerisches Bilderbuch für Groß und Klein, für Männer, für Frauen, für Bären mit buntem Fell, für alle, die lieben!

---home[Beachten Sie bitte den Haftungsausschluss im Impressum!]
BesTellBuch@T-Online.de
zurück nach oben